Anton Renk

Am Bergrand war ein Abend im Vergilben
Aus des Löwenzahnes Stengeln
Dämmerung
Dann kam die fliederduftdurchströmte Nacht
Das war ein Abend goldentief
Das war in der Septembernacht
Das war in einer hellen Sommerzeit
Der eine Tag hat es gemacht
Die Vögel singen in den Zweigen
Du bist im Maienglanz gekommen
Du Blondkind, gib mir deine Hand!
Durch des Kornfelds reiche Goldflut
Ein Brief mit kurzer Frage
Gib mir die Hand, wir gehen dem Walde zu
Hand in Hand geht man im Walde
Heut muß ich aus dem Haus hinaus
Ich hab ein armes Glück bei mir
Im Erker einsam saß ich und sann
Junges Glück
Kirschenbäume blühn ums Haus
Laß das Weinen
Liebe
Märchenbleich die Tale liegen
Nun tönt der erste Grillensang
O schwiege doch die Sehnsucht still
Seliger Tag 
Siehst du das reiche Sonnenglänzen
Und du sollst heute mein Gedanke sein
Vor Jahren war's
Weißt du es noch
Weißt du? Nach jenem Sonnenwendtage
Wunsch

 

*1871  †1906

Renk